"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Freitag, 5. Mai 2017

Buchstabensuppe zum Wochenende


Hach, so kurze Arbeitswochen sind doch was Feines. Schon ist wieder Wochenende. 😃  
Und das ist gut so, denn morgen geht es auf zum Büchermarkt. Hoffen wir mal, dass der Wetterbericht stimmt und tatsächlich die Sonne scheint. 

Außerdem habe ich heute mal meine Vorbestell-Liste beim großen A abgeschickt, so dass in den nächsten Monaten ein paar Neuerscheinungen bei mir ankommen werden von Linda Castillo, Chris Carter, Patricia Briggs und Richard Montanari. Dann geht es endlich mit meinen Lieblingsserien weiter.

Ansonsten werde ich mich am Wochenende zum einen weiter mit einem Krimi beschäftigen, den ich vorab testen darf. Und dann möchte ich natürlich auch "Im Bann des Mondes" weiterlesen. Dieser historische Fantasyroman gefällt mir wirklich gut. 

Und wenn noch Zeit ist und das Wetter mitspielt, mache ich vielleicht den Balkon noch weiter ein bisschen "frühlingsfit". 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit viel Zeit für eure Seitlinge. Vielleicht könnt ihr sie ja mitnehmen auf den Balkon oder in den Garten, damit sich auch mal an die frische Luft kommen. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen