"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Montag, 31. Juli 2017

Monatsrückblick Juli

Und schon wieder ein Monat vorbei... 

Was hat der Juli 2017 gebracht? Auf jeden Fall drei neue Bücher. 

1. "Shutter Man" von Richard Montanari
2. "Böse Seelen" von Linda Castillo
3. "Das Lied der Seherin" von Sandra Lessmann


"Böse Seelen" lese ich gerade. Dafür habe ich sogar "Shutter Man" kurzzeitig unterbrochen, denn ich wollte unbedingt den neuen Fall von Kate Burkholder sofort lesen. Ich liebe die Reihe einfach. Mal sehen, ob ich diesen Fall heute beende, viele Seiten habe ich nicht mehr. Das wäre ein schöner Monatsabschluss.

Ansonsten habe ich bisher im Juli fünf Bücher gelesen:

1. "Wildblumensommer" von Kathryn Taylor
2. "Ein Sommer in Irland" von Ricarda Martin
3. "Verwesung" von Simon Beckett
4. "Die Hebamme und das Rätsel von York" von Sam Thomas
5. "Das Orchideenhaus" von Lucinda Riley

Von diesen war "Wildblumensommer" eindeutig das Highlight des Monats. 



Jetzt freue ich mich auf den August. Ich werde auf jeden Fall "Shutter Man" beenden. Und am 11. August kommt der neue Band von Chris Carter: "Death Call". Das ist natürlich auch schon vorbestellt.  😊

Also, auf in den neuen Lesemonat. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen