"...beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
Der Verfasser dieses alten, persischen Sprichwortes ist mir nicht bekannt, aber genau so empfinde ich es. Und das ist ein Grund, warum mir ein E-Book nicht ins Haus kommt. Mir würde das Gefühl beim Halten eines Buches fehlen, das Blättern der Seiten, der Duft des Papiers. Ein E-Book wäre mir viel zu unpersönlich, zu steril, zu...kalt. Ihr findet hier nicht nur Rezensionen, auch viele andere Themen rund um Bücher und das Lesen.

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Top Ten Thursday 336 - Halloween


Es ist wieder soweit und dieses Mal mache ich besonders gerne mit. *g* Auf Aleshanees Weltenwanderer Buchblog findet heute wieder der 


statt. Kurz vor Halloween geht es heute um folgendes Thema:


Zeige 10 Bücher mit unheimlichen oder blutrünstigen Geschichten!

Klar, ich könnte es mir jetzt einfach machen und einfach 10 Bücher von Stephen King vorstellen, aber es gibt ja noch viel mehr, das zu diesem Thema lesenswert ist. Los geht's!


1.

Mein Name ist Amelia Gray. Ich war neun Jahre alt, als ich meinen ersten Geist sah. Heute arbeite ich als Restauratorin auf Friedhöfen, und meine besondere Gabe bringt mich täglich in gefährliche Situationen. Mein Vater brachte mir Regeln bei, die mich schützen sollen. Nach ihnen habe ich streng gelebt ― bis jetzt. Als Detective John Devlin mich um Hilfe bei der Aufklärung einer Mordserie bat, willigte ich ein. Doch nun spüre ich, dass dieser Fall und dieser Mann mich in Gefahr bringen. Die Grenze zwischen der Welt der Geister und unserer scheint immer dünner zu werden. Und manchmal lässt sich eine Tür, die einmal geöffnet wurde, nicht wieder schließen ...


2.

EINE AUSSERGEWÖHNLICHE GABE, EINE REIHE UNGEKLÄRTER VERBRECHEN UND EINE LIEBE ZWISCHEN ZWEI WELTEN. London 1888: Die kleine Annabel wächst auf dem Friedhof Highgate auf, schläft in einem Sarg und rechnet damit, dass ihr Herzleiden ihrem kurzen Leben bald ein Ende setzen wird. Vielleicht ist dieses Dasein zwischen Leben und Tod schuld daran, dass sie mit Geistern in Kontakt treten kann. Zehn Jahre später ist Annabel zum gefragtesten Medium Englands geworden, selbst Königin Victoria hat ihre Dienste schon in Anspruch genommen. Doch ihre Gabe ist gefährlich: Annabel deckt dunkle Geheimnisse auf und wird von Scotland Yard verfolgt. Einzig der Geist von Lord Victor Rosenfield steht ihr bei.


3.

Der berühmteste Vampirroman aller Zeiten. Ich denke, zum Inhalt muss man nicht viel sagen. ;-) 


4.

Die junge Harper Connelly ist gewissenhaft, ehrlich, loyal - und in den Augen der meisten Menschen ziemlich seltsam. Seit sie als Teenager einmal vom Blitz getroffen wurde, hat Harper eine ungewöhnliche Gabe: Sie kann Tote finden und deren letzte Momente nacherleben. Diese Gabe hat sie zum Beruf gemacht - ganz normal für eine Dienstleistungsgesellschaft, meint sie, doch die Leute, denen sie bei ihrer Arbeit begegnet, sehen das oft anders ... Gemeinsam mit ihrem Stiefbruder, Manager und Bodyguard Tolliver fährt sie in eine Kleinstadt in Arkansas, um nach einem verschwundenen Teenager zu suchen. Diese Aufgabe ist schnell erledigt, doch die Stadt anschließend wieder zu verlassen ist nicht ganz so einfach. Tolliver wird unter einem fadenscheinigen Vorwand verhaftet, und auf einmal ist Harpers Leben in Gefahr. Ganz eindeutig stimmt etwas nicht in Sarne, Arkansas. - Teil 1 einer vierteiligen Serie


5.

Durch einen grausamen Mord verliert Sara ihre kleine Tochter Gertie. Ein Brief mit einem uralten Geheimnis hilft ihr, Gertie von den Toten zurückzuholen - für sieben Tage, in denen sie von ihrem geliebten Kind Abschied nehmen kann. Doch sie ahnt nicht, worauf sie sich einlässt. Denn manchmal finden die Toten nicht zurück. Und das Grauen hält Einzug in die Wälder von Vermont ...


6.

Onkel Montague ist ein komischer alter Kauz. Er lebt mit seinem Diener Franz in einem düsteren Haus mit einem Garten, der an einen Friedhof erinnert. Edgar besucht Onkel Montague jeden Tag, obwohl der Weg durch einen unheimlichen Wald führt. Aber Onkel Montague ist einfach der beste Geschichtenerzähler! Bei flackerndem Kaminfeuer erzählt er so Gruseliges, dass Edgar eine herrliche Gänsehaut über den Rücken läuft. Aber woher kennt Onkel Montague all die Geschichten, und ist es wirklich nur Zufall, dass Gegenstände, die in den Geschichten vorkommen, in seinem Haus zu finden sind?


7.

Das Böse in Gestalt eines namenlosen Grauens. 
In Derry, Maine, schlummert das Böse in der Kanalisation: Alle 28 Jahre wacht es auf und muss fressen. Jetzt taucht »Es« wieder empor. Sieben Freunde entschließen sich, dem Grauen entgegenzutreten und ein Ende zu setzen.


8.

Wenn das Unfassbare Einzug hält, nimmt es zunächst meist niemand wahr ... Wir schreiben das Jahr 1981. In Blackeberg, einem Vorort von Stockholm, scheint alles seinen gewohnten Gang zu gehen. Nachdem jedoch die Leiche eines kleinen Jungen entdeckt wird, verbreitet sich in Windeseile die Furcht, dass ein Ritualmörder sein Unwesen treibt: Der Körper des toten Kindes ist blutleer - ausgesaugt. Noch ahnt niemand, was hier tatsächlich geschehen ist. Der zwölfjährige Oskar verfolgt wie viele schockiert, was über den Mord publik wird. Es ist jedoch etwas anderes, was Abwechslung in seinen traurigen Alltag bringt. In der Schule hält keiner zu ihm. Bis in der Nachbarwohnung ein Mädchen in seinem Alter einzieht. Sie schließen Freundschaft. Aber irgendetwas verwirrt ihn an Eli. Sie verlässt nur nachts die Wohnung ...


9.

GLAUBEN SIE AN WERWÖLFE? NEIN - aber sie fürchten sich vor ihnen, richtig? - Auch wenn es kaum zu glauben ist, in den Bergen Kaliforniens treibt eine solche Bestie ihr Unwesen. Die verstümmelten Leichen die die angefressenen Gliedmaßen kann niemand leugnen ... Ein Journalist, ein Privatdetektiv und ein Horrorautor auf der Jagd nach dem Unfassbaren.


10.

Frankreich im Jahre 1764.
Die Menschen leben in Angst und Schrecken – denn ihre Kinder werden gehetzt und getötet. Was ist das für eine Bestie, die kein Jäger stellen kann? Unter den vielen Männern, die sich auf die Jagd begeben, ist auch der Wildhüter Jean Chastel.
Er selbst birgt ein dunkles Geheimnis – und niemand ahnt, dass der gnadenlose Ritus der Bestie auch zweihundert Jahre später noch Opfer fordern wird ...


Ich könnte zwar noch endlos weitermachen, aber dann wäre es ja keine Top 10 mehr. *g*  Also vielleicht findet ihr ja noch Tipps für die nächsten Tage. Und ich bin gespannt, was andere Teilnehmer der Aktion so vorschlagen. 

Ich wünsche jetzt schon







Kommentare:

  1. Huhu,

    das ist ja mal eine gute Auswahl! Winter People fand ich auch richtig unheimlich, die anderen kenne ich nicht.
    Hier ist mein Beitrag:

    http://claudiasbuecherhoehle.blogspot.de/2017/10/aktion-top-ten-thursday-13.html

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Black Fairy,
    ES habe ich auch auf meiner Liste (http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/2017/10/ttt-halloween-zeige-10-buecher-mit-unheimlichen-oder-blutruenstigen-geschichten/). Eigentlich schon fast langweilig, das taucht heute sehr oft auf.
    DRACULA habe ich ncht auf meiner Liste, das empfinde ich nicht wirklich als blutrünstig oder gruselig (da schlängt mehr meine romantische Ader an).
    RITUS (und die Fortsetzung SANCTUM) habe ich verschlungen, aber ich denke auch, dass es nur wenige gute Werwolf-Romane gibt (aber vielleicht kenne ich sie nur nicht).
    Die anderen Bücher kenne ich nicht, aber die Bücher von Steve Vance werde ich mir mal näher betrachten, die scheinen ziemlich spannend zu sein.
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es stimmt, gute Werwolf-Romane sind selten, die beiden von Heitz gehören aber auf jeden Fall dazu. Ebenso die von Steve Vance, die kann ich dir wirklich empfehlen. Sehr gut, sind auch die Werwolf-Teile aus Kelley Armstrongs "Women of the other World", in denen Elena Michaels die Hauptrolle spielt. Auch wenn es so klingt, es ist keine Romantasy, sondern oft wirklich blutig und brutal. ;-) Teil 1 ist "Nacht der Wölfin".

      Löschen
  3. Hallo Silke
    Erstmal vielen Dank für deinen Besuch.
    Von deiner Liste kenne ich kein Buch,aber ich glaube Toten Hauch könnte mir gefallen.Deshalb werde ich mir das noch genauer anschauen.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefallen die Bücher wirklich sehr gut. Ich bin gespannt, wie sie dir gefallen werden.

      Löschen
  4. Hallo Silke,

    ich glaube, ich muss Winterpeople endlich vom SuB befreien. Das hab ich heut ein paar mal gesehen und bei mir steht es schön ewig... 🙈

    Gelesen habe ich Ritus von Markus Heitz und das fand ich schon sehr gut. ;)

    Den Rest schau ich mir mal genauer an. Ich freu mich immer über Gruseltipps.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend!

    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du denn auch die Fortsetzung zu "Ritus" gelesen, "Sanctum"? Denn sonst hast du ja keinen Abschluss der Geschichte. ;-)

      Löschen
  5. Hi!

    Das ist eine ganz tolle Liste :)

    Die hören sich irgendwie alle total interessant an - und einige hab ich schon gelesen.

    "Winterpeople", "Ritus", "Es", "Dracula" und auch die Reihe um "Onkel Montagues Schauergeschichten". Die fand ich ja richtig klasse - sind ja für Kids aber da waren teilweise Geschichten dabei, da hat es selbst mich gegruselt *lach* Solche Bücher müsste es viel mehr geben!!!

    Besonders angesprochen hat mich hier "Das Flüstern der Seelen", das schau ich mir gleich mal näher an :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich gespannt, wie es dir gefallen wird. :-)

      Löschen
  6. Eine tolle Liste - Mr Hide Effect habe ich auch noch hier bei mir - ungelesen - hast Du gesehen, wie der 2. Teil gehandelt wird, da er out of print ist? Die spinnen - 80€ - also ne....LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, das ist echt ein stolzer Preis! Aber empfehlen kann ich die Bücher wirklich. Ich würde nur nicht unbedingt beim Lesen ein Mettbrötchen essen... ;-)

      Löschen
  7. Hallo Silke,

    jetzt schäme ich mich sogar ein bisserl dafür, dass ich „Dracula“ vergessen habe! XD Wie konnte ich nur?!?

    „Winter People“ fand ich auch toll! Das ist genau das richtige Buch für Halloween.

    Ich habe in „Ritus“ mal reingelesen, das war mir allerdings zu viel Action.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich hatte erst überlegt, ob ich "Dracula" in die Liste nehmen soll, denn eigentlich fand ich ihn nicht unheimlich und blutrünstig ist er eigentlich auch nicht. Aber er ist halt ein Klassiker der Schauerliteratur, passt also super zu Halloween. :-)

      Löschen
  8. Hey,

    Also ich weiß gar nicht wie oft ich heute King Bücher gesehen habe. Gerade 'Es' ist wohl momentan noch in aller Munde. Also ich würde es nicht lesen, ich hasse Clowns ;)

    Aber 'Dracula' von Bram Stoker ist dafür natürlich ein Muss ♥

    Liebste Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hasse Clowns auch, ich mochte die schon als Kind nicht und das war lange vor ES. Ich fand die auch nie lustig im Zirkus. :)

      Löschen
  9. Guten Abend :)

    Von deinen Büchern habe ich keines gelesen, aber "Dracula" steht als Klassiker natürlich auf meiner Leseliste für die Zukunft. "Totenhauch" klingt auch interessant, ebenso "Grabesstimmen".

    Dir auch schon mal Happy Halloween.
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo :)
    eine spannende Liste! Vieles davon habe ich noch ungelesen hier. "Winter People" muss ich endlich mal lesen, es wird von sovielen Seiten immer wieder gelobt und liegt hier auf dem SuB. "Ritus" muss ich auch noch lesen!
    An "Das Flüstern der Seelen" habe ich bei meiner Liste gar nicht gedacht, passt aber gut zu Halloween!

    LG

    AntwortenLöschen